Aktuell Portrait Pfarreileben Sakramente Gruppen Örtlichkeiten Kirchgemeinde Kontakte
Örtlichkeiten
Schlosskirche Pfarrhaus Pfarreiheim Kaplanei
  
Schlosskirche
Örtlichkeiten

Damit eine Pfarrei ihre Aufgaben erfüllen und verschiedenes Aktivitäten entfalten kann, braucht sie entsprechende Räume. Unsere Kirchgemeinde ist im Besitz verschiedener Gebäude, darunter auch der äusserst sehenswerten und unter Denkmalschutz stehenden Schlosskirche.

Im Zentrum unserer Gemeinde und natürlich im übertragenen Sinn auch unserer Pfarrei steht die Schlosskirche. Sie wurde in den Jahren 1903 und 1904 anstelle der Ruine der Burg Falkenstein erbaut und gilt heute als Wahrzeichen der Gemeinde Niedergösgen. Die Schlosskirche ist aber auch eine Sehenswürdigkeit von regionaler Bedeutung und wurde unter den Schutz der Eidgenossenschaft und des Kantons Solothurn gestellt. In den Jahren 1993 und 1994 wurde die im neubarocken Stil erbaute Kirche fachgerecht renoviert und erstrahlt seither in neuem Glanz.

Ein weiteres Zentrum des Pfarreilebens ist das 1961 erbaute Pfarreiheim. Ein Saal und verschiedene Räume stehen für die Aktivitäten der Pfarrei zur Verfügung. Das Pfarreiheim wurde an das im Jahre 1838 erbaute Pfarrhaus angebaut. Letzteres wurde in den Jahren 2003 und 2004 umfassend saniert und entsprechend den heutigen Bedürfnissen umgebaut. Es beherbegt nebst dem Pfarramt noch zwei Wohnungen.

Die Kaplanei an der Schlossrainstrasse wurde 1971 für den ehemaligen Pfarrer Hermann Röthlisberger erbaut. Nach seiner Pensionierung zog er nach Gänsbrunnen, hatte aber bald den Wunsch nach Niedergösgen zurückzukehren. Die Kaplanei diente ihm als Alterssitz. Heute ist das Haus an eine Familie vermietet.